Einfach mal selber kochen

Lecker kochen mit tollen Rezeptideen

Wenn die Spargelsaison beginnt

Veröffentlicht durch Ralf am 16 - Mai - 2012

Spargelhäuschen am Stadtrand

Es ist wieder so weit, am Straßenrand und auf den Märkten stehen kleine Häuschen mit weißen und grünen Stangen und auch in den Supermärkten steht er wieder zum Verkauf. Genau, es geht um frischen Spargel. Je nach Wetterlage hat Spargel von Ende April bis zum 24 Juni Saison.

Der Spargelkauf

Spargel sollte immer frisch gekauft werden. Dazu stehen zur Saison immer kleine Häuschen in den Städten oder an den Straßenrändern in denen der Spargel direkt verkauft wird. Aber auch in Supermärkten wird Spargel zur Saison verstärkt angeboten. In den Supermärkten sollte man allerdings auf eingeschweißte Ware verzichten, da man an ihr nicht testen kann, ob der Spargel wirklich frisch ist.

Frischen Spargel erkennen

Wenn man Spargel kauft sollten die Stangen immer fest im Stand sein. Wenn die Spargelstangen durchhängen ist das immer ein schlechtes Zeichen. Auch sollten die enden immer frisch sein und wenn man sie zusammendrückt, sollte Saft heraustreten. Frischer Spargel Quietscht auch, wenn man ihn aneinander reibt. Deshalb sollte man keinen eingeschweißten Spargel kaufen, da man ihn nicht anfassen und testen kann.

Lagerung von frischem Spargel

Spargel sollte man immer frisch verzehren, man kann ihn aber auch einige Tage im Kühlschrank lagern. Man sollte ihn dabei aber nicht vorschälen! Den Spargel kann man eingewickelt in einem feuchten Tuch 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Spargel ist bitter

Daran kann man als Käufer Garnichts machen, denn das Bittere kommt davon, dass der Spargel bei der Ernte zu tief am Wurzelstock abgeschnitten wurde. Da helfen dann auch kein Zucker oder irgendwelche anderen Hausmittel mehr. Das einzige was man machen kann ist sich bei seinem Spargelhändler beschweren. Wenn da keine Einsicht vorhanden ist, den Händler einfach wechseln.

Spargel Zubereiten

Spargel kann man auf viele Arten und Weisen zubereiten. Man kann ihn roh essen, kochen, im Backofen zubereiten, Grillen oder dünsten. Wichtig ist, dass der Spargel nicht zu lange gegart wird. Er ist fertig, wenn man ihn Mittig auf eine Gabel nimmt und die beiden Enden dann leicht herunterhängen. Hängt er komplett herunter, ist er verkocht! Vor dem Zubereiten, sollte weißer Spargel geschält und die enden abgeschnitten werden. Bei grünem Spargel werden nur die enden abgebrochen. Dabei einfach den grünen Spargel mit beiden Enden festhalten und biegen. An der holzigen Stelle bricht er dann ab. Grünen Spargel kann man, muss man aber nicht schälen.

Grüner oder weißer Spargel

Grüner und weißer Spargel sind beiden fast die gleichen Spargelsorten, allerdings wird der grüne Spargel nicht mit Erde bedeckt und wächst somit an der Sonne. Heutzutage nimmt man für grünen Spargel allerdings Sorten ohne Anthocyan. Durch die Sonne wird er grün und vitaminreicher und bekommt auch einen anderen Geschmack als weißer Spargel. Prinzipiell kann man aus grünem Spargel die gleichen Gerichte machen wie aus weißen.

So, nun genug vom Spargel geredet, jetzt geht’s ran an den Herd!

Hier findet man alle Spargelgerichte


Suche

Sponsoren