Einfach mal selber kochen

Lecker kochen mit tollen Rezeptideen

Welchen Wein zum kochen?

Veröffentlicht durch Ralf am 15 - Juni - 2012

Wer gerne mal mit Wein kocht, für den stellt sich auch immer wieder die Frage, welchen Wein zum kochen nehmen? Bei dieser Frage spalten sich meist 2 Lager. Für die einen tut es ein Kochwein aus der Tüte für wenige Cent. Andere sagen, das Essen kann nur schmecken, wenn auch der Wein gut ist und den Wein, der ins Essen kommt, sollte man zum Essen auch Trinken.

Wie auch beim Braten, der Soße und bei allen anderen Zutaten, die man zum Essen verwendet, sollte man auf die Qualität achten. Alles was ich nicht selbst Trinken würde, möchte ich auch nicht in der Soße oder meinen Rezeptideen haben, denn ein schlechter Kochwein kann auch das Essen versauen!

Allerdings würde mir persönlich auch das Herz bluten einen halben Liter Wein zum kochen zu verwenden, wenn die Flasche 20, 30 oder noch mehr Euro kostet, daher sollte man sich zum Beispiel in Shops wie dem Weinhandel Lakaaf kostengünstige Alternativen suchen.

Es ist also immer einer Gratwanderung, die ich persönlich so Löse. Wenn wir einen sehr guten und auch teuren Wein haben und ich nur wenig zum kochen benötige, dann macht mir das nicht viel aus und die Soße oder das Essen freut sich garantiert darüber. Wenn ich mehr Wein zum kochen brauche, greife ich allerdings nicht auf einen Kochwein zurück, den es aus der Tetrapack Tüte gibt. Dann kaufe ich eine Flasche Wein für ca. 5 Euro, der mir auch schmeckt.

So kann das Essen nie schlecht schmecken, denn wer nichts schlechtes in seine Rezeptideen leert, hat auch nichts zu befürchten, außer dem eigenen Können.


Suche

Sponsoren