Einfach mal selber kochen

Lecker kochen mit tollen Rezeptideen

Spinattarte mit Ziegencamembert

Veröffentlicht durch Ralf am 28 - Oktober - 2011

Leckere Spinattarte mit Ziegenfrischkäse

Bild 1 von 6

Eine herrliche Tarte die jeder selber kochen kann.

Zutaten:

Für den Teig:

400g Dinkelvollkornmehl
½ Tl Trockenhefe
1 El Tomatenmark
1 El Olivenöl
½ Pack Trockenhefe
1Tl Salz

Für den Belag:

1 rote Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
400g Blattspinat (TK oder Frisch)
100g Speckstreifen
200ml Sauerrahm
Ein Hand voll Tomaten
1 kl. Ziegencamembert
Salz, Pfeffer etwas Basilikum und Olivenöl

 

Zubereitung:

Wenn man eine leckere Spinattarte mit Ziegencamembert selber kochen will sollte man etwas Zeit mitbringen, aber es lohnt sich wirklich! Der Ziegencamembert dominiert die Spinattarte, wer diesen Geschmack nicht mag nimmt seinen Lieblingscamembert.

Als erstes bereiten wir den Boden vor. Dazu vermischen wir 175ml lauwarmes Wasser mit dem Tomatenmark, der Trockenhefe und dem braunen Zucker. Das lassen wir jetzt einige Minuten stehen und Messen 250g Dinkelvollkornmehl ab. Das Mehl geben wir dann zum Wasser und verkneten es mit dem Olivenöl und dem Salz. Den Teig dann geschmeidig kneten, bei Bedarf noch etwas Mehl dazu geben. Der Teig darf jetzt an einem warmen Ort, zugedeckt eine Stunde ruhen.

In der Zwischenzeit schneiden wir die Zwiebel in ¼ Ringe, den Knoblauch klein hacken und auch den Spinat etwas klein schneiden. Die Zwiebeln in etwas Olivenöl anschwitzen und einige Zeit Später den Spinat und den Knoblauch dazu geben. Den Spinat dann kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Als nächstes den Basilikum klein hacken und zusammen mit einem Esslöffel Dinkelmehl, Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer verrühren. Die Tomaten in Scheiben schneiden, den Speck klein schneiden und den Ziegencamembert in kleine Scheiben schneiden.

Wenn alles vorbereitet ist und der Teig auch gut ist, den Backofen auf 250 °C vorheizen, den Teig ausrollen und auf ein Backblech legen. Darauf denn die Sauerrahmmischung, dann den Spinat, Speck, Tomaten und zum schluss dem Ziegencamembert legen.

Die Spinattarte muss jetzt nur noch für 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Man kann die Spinattarte heiß essen oder auch Kalt servieren.

Eine Antwort bis jetzt.

  1. Lorenz sagt:

    Schön, dass Blogs wie hier geführt werden. Ich persönlich habe bereits so manches Mal ein Rezept über einen Artikel gefunden, welches ich im Alltag dann gut anwenden konnte. Mal sehen, ob die Spinattarte in den nächsten Tagen bei mir im Backofen zu finden sein wird.


Suche

Sponsoren