Einfach mal selber kochen

Lecker kochen mit tollen Rezeptideen

Speck Spinat Tarte backen

Veröffentlicht durch Ralf am 11 - Februar - 2011

Ein Stück Tarte

Bild 1 von 15

Ein leckeres Stück Spinat Speck Tarte.

Zutaten:

250g Mehl
100g Schweineschmalz
150g Cheddar
1 Zweig Rosmarin
5 Eier
3 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
400g Blattspinat
2 Zweige Oregano
450g Creme Fraiche
250g Parmigiano Reggiano
300g Speck in Streifen
Etwas Milch, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Butter,

 

Zubereitung:

Ich liebe es am Wochenende gemütlich mit meiner Freundin auf dem Sofa zu sitzen, etwas Wein oder ein schönes kühles Bier und das Abendessen schön mit der Hand schnabulieren. Dazu eignet sich hervorragen die Speck Spinat Tarte. Die Zubereitung dauert zwar etwas länger aber das lecker kochen lohnt sich!

Zunächst machen wir den Mürbeteig, den kann man auch schon in aller Ruhe mittags oder abends vorbereiten. Dazu sieben wir das Mehl auf eine saubere Arbeitsplatte und machen eine Kuhle in die Mitte. In die Mitte geben wir das Schweineschmalz. Das alles zerreiben wir zwischen den Handflächen bis es viele krümel gibt.

Wir machen nun wieder eine Kuhle in der Mitte und geben in diese zwei Eier, den kleingehackten Cheddar, die gehackten Rosmarinblätter und etwas Milch. Das alles vermischen wir erst ein wenig und kneten den Teig dann nur kurz zu einer Kugel.

Der Teig muss nun mindesten eine Stunde in den Kühlschrank. Am besten in eine Frischhaltefolie einwickeln.

Nun kümmern wir uns um die Creme für die Tarte. Dazu reiben wir den Parmigiano Reggiano und geben ihn in eine Schüssel mit der Creme Fraiche und den restlichen drei Eiern. Alles gut verquirlen und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.

Nun holen wir den Teig aus dem Kühlschrank und rollen ihn auf der Arbeitsfläche dünn aus. Das Backblech fetten wir nun mit etwas Butter und drücken den Teig auf das Backblech. Die Ränder dürfen ruhig hoch stehen. Den Teig Stechen wir dann mit einer Gabel ein.

Nun heizen wir den Backofen auf 180° C auf und stellen eine Pfanne mit Olivenöl auf den Herd. In der Zwischenzeit schälen wir die 3 Zwiebeln und den Knoblauch und schneiden die Zwiebeln in feine Ringe, das geht am besten mit einem V-Hobel. Den Knoblauch schneiden wir mit einem Messer in feine Scheiben. Die Zwiebeln braten wir in der Pfanne bis sie glasig sind.

Wenn zwischendurch der Backofen heiß ist darf der Teig 10 Minuten blind backen.

Wenn die Zwiebeln glasig sind kommt der Spinat kurz mit in die Pfanne. Alles mit dem Oregano, Salz und etwas Pfeffer würzen.

Wenn der Teig blind gebacken ist verteilen wir den Spinat auf dem Teig und schneiden dann den Speck in kleine Stücke. Diese verteilen wir gleichmäßig auf dem Spinat und geben zum Schluss die Creme darauf. Noch etwas geriebenen Parmigiano Reggiano oben drauf streuen und ab mit dem Bleck in den Backofen. Die Tarte backen bis sie oben schön gebräunt ist.

Die Speck Spinat Tarte ist einfach göttlich und passt perfekt zu einem gemütlichen Abend vor dem Fernseher. Ich hab die Tarte aber auch schon kalt als kleine Häppchen auf einer Party serviert.

Eine Antwort bis jetzt.

  1. SLK-Fanclub sagt:

    SLK ist spitze,
    wir machen keine Witze.
    Von der Freundin gibts kein Gemecker,
    denn sie findet die Essen alle lecker.
    Ob Fisch, ob Fleisch oder andere Innereien,
    zum Kochen sind das keine Hexereien.

    Der treue SLK-Fanclub


Suche

Sponsoren