Einfach mal selber kochen

Lecker kochen mit tollen Rezeptideen

Selbstgemachte Leberknödel mit Rinderbrühe

Veröffentlicht durch Ralf am 1 - Mai - 2012

Leberknoedel mit kräftiger Rinderbrühe

Bild 1 von 6

Leberknödel zubereiten ist ganz einfach und auch die Rinderbrühe macht nicht viel Mühe.

Zutaten:

Für die Leberknödel:

5 altbackene Wecken
125ml Milch
2 Schalotten
2 Eier
300 g gehackte Rinderleber
½ Bund Petersilie
Einige Zweige Majoran
Salz, Pfeffer und Butter

Für die Rinderbrühe:

300g Suppenfleisch
Einige Rinderknochen
1 Zwiebel
2 Karotten
1 Stange Lauch
etwas Sellerie
1 Petersilienwurzel
1 Lorbeerblatt
2 Wacholderbeeren
2 Nelken
Salz, Pfeffer und Muskat

 

Zubereitung:

Leberknödel sind eine feine Sache. Dabei sollte man sie Rinderbrühe frisch selber kochen und keine aus dem Glas oder irgendein Pulver nehmen. In der Rinderbrühe werden die Leberknödel nachher gegart, daher sollte man sich schon die Zeit nehmen und die Rinderbrühe selbst machen.

Als erstes machen wir die Rinderbrühe, denn diese braucht Zeit. Dazu schneiden wir das Suppenfleisch und das Gemüse klein.

Nun geben wir alle Zutaten in einen großen Topf und füllen ihn mit 2 Liter kaltem Wasser auf. Das Wasser lassen wir nun langsam aufkochen und danach die Rinderbrühe für ca. 2 Stunden leicht köcheln.

Während dem köcheln schöpfen wir immer wieder den Schaum ab. Nach den 2 Stunden gießen wir die Rinderbrühe durch ein Sieb, das mit einem Tuch ausgelegt ist und schmecken dann die Rinderbrühe mit Salz, Pfeffer und Muskat ab.

Während der 2 Stunden kann man hervorragend die Leberknödel zubereiten. Dazu schneiden wir die Wecken klein und geben sie mit warmer Milch in eine Schüssel. Danach die Schalotten fein Würfeln und die Petersilie hacken. Beides in einer Pfanne mit etwas Butter glasig dünsten.

Nun die Schalotten mit der Petersilie, den Eiern, der gehackten Leber, mit in die Schüssel geben und alles mit miteinander vermixen. Am besten ging es mit der Küchenmaschine. Die Masse dann mit Salz, Pfeffer und dem frischen Majoran abschmecken.

Aus der Leberknödelmasse formen wir jetzt gleichmäßige Kugeln und geben sie dann in die Rinderbrühe. Die Rinderbrühe darf nicht kochen, sondern nur leicht simmern. Darin dürfen die Leberknödel nun je nach Größe 20-30 Minuten schwimmen.

Das Leberknödel zubereiten ist gar nicht so schwer und auch eine rinderbrühe kann man ohne großen Aufwand selber kochen. Fertig ist ein leckeres Gericht…


Suche

Sponsoren