Einfach mal selber kochen

Lecker kochen mit tollen Rezeptideen

Candle Light Dinner

Veröffentlicht durch Ralf am 10 - Februar - 2012

Wenn ein besonderer Tag wie Geburtstag, Jahrestag oder auch der Valentinstag vor der Tür steht, überlegt man sich oft, was man seinen Liebsten schenkt. Da Liebe bekanntlich auch durch den Magen geht, kommt man mit einem Candle Light Dinner immer gut an. Man kann sich aus leckeren Rezeptideen selbst ein schönes Candle Light Dinner zaubern. Wer das nicht möchte, der findet garantiert ein schönes Erlebnisgeschenk für Candle Light Dinner auch im Online Shop wie zum Beispiel bei Jochen Schweizer.

Selbst so ein Menü zu planen ist gar nicht so schwer, solange man koordiniert vorgeht und sich eine passende Menüplanung überlegt und zusammenschreibt.

Das Menü:

Ein klassisches Candle Light Dinner besteht üblicherweise aus einer Vor-, Haupt- und Nachspeise. Dabei sind einem fast keine Grenzen gesetzt. Man sollte nur schauen, dass alle Speisen nicht zu „wuchtig“ sind, da sonst die 3 Gänge einfach nur schwer im Magen liegen. Am wichtigsten ist aber, dass alle Gänge dem Beschenkten auch schmecken und er keine Allergien dagegen hat.

Die Menüplanung:

Man sollte sich im Vorfeld überlegen, was man kochen möchte und sich die Rezeptideen mehrmals gut durchlesen. Wer wenig Übung in der Küche hat, sollte auch darauf achten, dass man besonders viel vorbereiten kann. So hat man am Abend weniger Stress und kommt relaxter rüber. Wenn man zum Beispiel eine Suppe als Vorspeise nimmt, kann man sie gut am Mittag kochen und abends nur noch erwärmen. Man kann auch schon das ein oder andere vorschneiden. Fast alles was einem hilft, Zeit zu sparen, ist erlaubt. Ganz zum Schluss sollte man sich dann einen Zeitplan erstellen – so kann dann fast nichts mehr schief gehen.

Die Getränke:

Wenn man nicht weiß, welcher Wein zum Essen passt, kann man mit seiner Menüplanung in ein gutes Fachgeschäft gehen. Diese beraten einen gerne bei der Wahl des richtigen Weines und wenn ein guter Fachberater weiß, was gekocht wird, kann er den Wein auf die jeweiligen Rezeptideen auch abstimmen.

Die Deko:

Zu einem Candle Light Dinner gehört ebenso eine schöne Dekoration des Tisches. Ein neuer Tischläufer, darauf ein frisches Gesteck vom Blumenhändler und – was auf keinen Fall fehlen darf – schöne Kerzen. Anschließend die Teller, Besteck und Gläser schön positionieren. Neben einer schönen Deko ist aber auch die Musik ein wichtiger Teil eines Candle Light Dinner. Hier sollte die Wahl auf ruhige Melodien fallen, die beiden gefallen.

So eine Menüplanung ist gar nicht so schwer wie man im ersten Moment denkt. Wer koordiniert vorgeht, schafft es in aller Ruhe ein Candle Light Dinner zu zaubern.

Foto: aboutpixel.de / Candlelight Dinner © René Oertel

 


Suche

Sponsoren