Einfach mal selber kochen

Lecker kochen mit tollen Rezeptideen

Allgäuer Käsesuppe

Veröffentlicht durch Hanna am 10 - Oktober - 2012

Zutaten:

Eine Knoblauchzehe
2 EL Butter
1 EL Mehl
1 L Fleisch- oder Gemüsebrühe
100 g Emmentaler
Etwas Sahne
Weißwein nach Geschmack
Pfeffer, Muskatnuss, (evtl. Salz)
Frische, gehackte Kräuter (z.B. Schnittlauch, Petersilie, Thymian)
Getrocknetes Brot in kleide Würfel geschnitten
Etwas Butter

 

Ich hatte vor kurzem wieder mal so richtig Lust auf eine leckere Suppe. Also habe ich mir gedacht, ich koche schnell eine Allgäuer Käsesuppe. Sie geht ganz einfach und schmeckt hervorragend!

Außerdem hat man auch die Zutaten in der Regel zu Hause und muss nicht extra einkaufen gehen. Es muss ja nicht immer Emmentaler sein. Man kann auch anderen Käse schmelzen lassen. Und wenn keine Sahne im Kühlschrank steht, nimmt man etwas Milch!

 

Aber jetzt zu der Zubereitung:

Als erstes schäle ich die Knoblauchzehe und halbiere sie. Mit dem halben Knoblauch reibe ich dann den Topf für die Suppe aus. Die Knobi Hälften aufheben!

Dann den Emmentaler reiben und die Kräuter mit einer Schere klein schneiden. Im Wasserkocher lasse ich das Wasser für die Brühe aufkochen. Das geht schnell und die Brühe ist in null Komma nix fertig!

Wenn das alles vorbereitet ist, rühre ich in dem ausgeriebenen Topf eine helle Einbrenne an. Dazu wird die Butter geschmolzen und das Mehl eingerührt.

Dann mit dem kochenden Wasser aufgießen, die gekörnte Brühe dazu geben und nach Belieben einkochen lassen. Ich lasse es so ca. 10 Minuten vor sich hin köcheln. Ab und an rühre ich um.

Dann die Suppe von der Kochstelle nehmen und den Emmentaler dazu geben. Unter Rühren lasse ich den Käse schmelzen. Wenn der Emmentaler geschmolzen ist, die Suppe mit Pfeffer, Muskatnuss und wenig Salz würzen.(Ich mache gar kein Salz mehr rein, da die Suppe durch den Käse und der Brühe salzig genug ist)

Für die Croutons erhitze ich etwas Butter in einer Pfanne, dann presse ich den Knoblauch rein. Wenn dieser kurz angebraten ist, kommen die Brotwürfel mit dazu und werden angebraten, bis sie knusprig sind.

Zum Schluss richte ich die Suppe in den Tellern an, die Kräuter werden darüber gestreut und die Croutons dazu geben.

So schnell kann man eine Suppe selber kochen! Die noch dazu so lecker schmeckt!!

4 Antworten bis jetzt.

  1. Hallo Ralf,

    lecker Suppe die du da bereitet hast. Vor allem, wenn es jetzt draußen kalt und schmuddelig wird, weckt so eine kräftigend heiße Käsesuppe bestimmt wieder die Lebensgeister.

    Schön, mal wieder was von dir zu Lesen.

    • Ralf sagt:

      Hallo Thorsten,

      ja, es war etwas still bei mir in letzter Zeit. Hatte und hab massig viele Aufträge, durch die ich zu gut wie garnichts komme. Ich werd aber ab jetzt wieder schaun, das ich wenigstens ab und an ein Rezept online stelle.

      Damit es nicht ganz so leer auf Selber Kochen ist schreibt jetzt die Hanna auch regelmäßig Rezepte. Ihr darfst du auch dein Lob zukommen lassen! :)

      Unter der Überschrift kannst du immer Lesen, von wem das Rezept ist.

      Schöne Grüße
      Ralf

    • Hanna sagt:

      Hey Thorsten,

      freut mich, dass dir meine Suppe schmeckt! 😉
      Ich werde, wie Ralf es schon geschrieben hat, ab jetzt immer wieder neue Rezepte schreiben und ich hoffe, dass noch mehr für dich dabei sein werden! 😉

      Liebe Grüße
      Hanna

  2. Marlena sagt:

    Sehr lecker, gab bei uns am WE. Ich habe dazu selbstgemachte Gemüsebrühe verwendet und Sojasahne da ich die normale nicht so gut vertrage und noch ein wenig Kurkuma, dadurch hat es eine schöne Farbe bekommen (Kurkuma ist auch ziemlich gesund) tolles Rezept, vielen dank! :)


Suche

Sponsoren