Einfach mal selber kochen

Lecker kochen mit tollen Rezeptideen

3 Gänge Menü selber kochen

Veröffentlicht durch Ralf am 23 - Januar - 2012

Zweierlei Jakobsmuscheln

Bild 1 von 3

Leckere Jackobsmuscheln mit frischem Baguette als Vorspeise.

Zutaten:

Vorspeise:

8 Jakobsmuscheln
5 Knoblauchzehen
½ Bund Petersilie
1 Bio Zitrone
1 Handvoll Frischer Spinat
110g Butter
1 Handvoll Tomaten
1 Tl gehackter Basilikum
2 Scheiben Pancetta
Einige Scheiben Baguette, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Balsamico Essig

Hauptspeise:

2 Rinderfiletstücke mit je ca. 200g
300g vorgekochte Kartoffelwürfel
300g Kräuterseitlinge
200g Thai-Spargel oder anderes, feines Gemüse
Butterschmalz, Salz und Pfeffer

Nachspeise:

200g dunkle Schokolade
125g Butter
220g Mehl
30g Kakaopulver
½ Päckchen Backpulver
2 Eier
1 El Vanillezucker
200g Zucker
250ml Buttermilch
2 Prisen Salz
Etwas Puderzucker zum Bestreuen
Vanilleeis

 

Zubereitung:

Immer wenn wir keine Lust auf selber kochen haben gönnen wir es uns, einfach mal Essen zu gehen. Da lassen wir uns dann auch richtig verwöhnen. Entweder lassen wir uns dann von einem unserer Stammgaststätten einen gemischten Teller mit vielen Leckereien auftischen oder wir testen bei einem 3 Gänge Menü ein neues Restaurant. Wenn man mal was Neues versuchen will, finde ich, sind Groupon Gutscheine eine klasse Gelegenheit. So sind uns schon viele nette Restaurants untergekommen, bei denen man wirklich gut essen gehen kann und vor allem hole ich mir in deren Speisekarten auch mal die eine oder andere Idee, was ich zuhause mal nachkochen könnte.

Vor kurzem habe ich meinem Schatz und mir ein 3 Gänge Menü selbst gekocht. Das kann man relativ schnell selber kochen wenn man sich Gänge aussucht, die man gut vorbereiten kann.

Zunächst bereiten wir die Jakobsmuscheln als Vorspeise vor. Das kann man auch schon am Mittag oder am Morgen machen. Dazu entkernen wir als erstes die Tomaten und geben sie in den Mixer. Mit dazu kommen eine Knoblauchzehe, der Basilikum, ein Schuss Balsamico Essig, Salz und Pfeffer.

Alles gut durch mixen und dann abschmecken. Jetzt nehmen wir zwei Schälchen – oder wenn man hat – die tiefe Seite von zwei Jakobsmuschel Gehäusen und geben etwas von der Masse hinein. Darauf dann je zwei Jakobsmuscheln geben und die restliche Tomatensoße darauf verteilen. Auf jedes Schälchen kommt jetzt noch eine Scheibe Pancetta.

Nun schneiden wir die Petersilie klein und hacken die 4 Knoblauchzehen ganz fein. Die Petersilie und den gehackten Knoblauch geben wir zusammen mit der weichen Butter in eine Schüssel. In die Schüssel reiben wir dann noch die Schale von der Bio Zitrone und geben Salz und Pfeffer dazu. Alles gut vermengen und abschmecken.

Nun waschen wir die frischen Spinatblätter und schneiden sie einfach nur in Streifen. Diese verteilen wir dann in 2 Schälchen, geben jeweils 2 Jakobsmuscheln in jedes Schälchen und darauf einen Klecks von der Kräuter-Knoblauch Butter.

Jetzt den Ofen auf 170°C vorheizen und die Jakobsmuscheln ca. 15 Minuten mit Alufolie bedeckt garen.

Nun kommen wir zur Nachspeise:

Als erstes hacken wir 100g von der Schokolade klein, die andere Hälfte grob zerstückeln und zusammen mit der Butter in einen Topf geben und bei sehr kleiner Hitze schmelzen lassen. Wenn es geschmolzen ist stellen wir es bei Seite.

Kakao, Mehl und das Backpulver in eine Schüssel sieben und mit der gehackten Schokolade vermischen. In einer anderen Schüssel verrühren wir mit der Küchenmaschine die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker bis es schaumig ist. Dann geben wir langsam die geschmolzene Schokolade dazu und danach die Buttermilch.

Die Masse dann zum Mehl geben und alles miteinander verrühren. Die Masse verteilen wir dann in 12 Papierförmchen in einem Muffinblech. Wenn die Jakobsmuscheln fertig sind den Backofen auf 180°C hochheizen und die Muffins 25-30 Minuten backen.

Nun die Jakobsmuscheln zusammen mit ein paar Scheiben Baguette anrichten und servieren.

Nun machen wir die Hauptspeise:

Nachdem wir die Vorspeise gegessen haben machen wir uns an den Hauptgang. Dazu braten wir die Rinderfilets von jeder Seite 2 Minuten (Medium-Rare) an, danach in Alufolie einwickeln und warm stellen. Die Kartoffeln in einer anderen Pfanne in Butterschmalz anbraten und während dessen die Kräuterseitlinge waschen und klein schneiden. Wenn die Kartoffeln leicht Farbe annehmen die Pilze mit in die Pfanne geben und mit braten. Den Spargel braten wir nun einfach nur kurz in der Pfanne an, in denen die Filetsteaks waren. Die Kartoffel-Pilzpfanne jetzt nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf einen Teller geben, Thaispargel mit Salz würzen und ebenso auf den Teller geben. Nun muss man nur noch die Rinderfilets würzen, auf den Teller legen und genießen.

Zum Schluss richten wir jetzt nur noch einen Muffin auf einem Teller an, geben eine Kugel Vanilleeis darauf und bestreuen es mit etwas Puderzucker.

So schnell kann man ein 3 Gänge Menü selber kochen. Es ist alles sehr einfach gehalten, schmeckt aber sehr lecker.

 


Suche

Sponsoren